Wie kann mir OrthoDorn® dabei helfen, gesund zu schlafen?

Gesunder Schlaf ist für uns alle ein wichtiges Thema. Nur bei gesundem Schlaf können sich Geist und Körper von den Strapazen des Tages erholen. Gesunder Schlaf macht uns fit, damit wir uns voller Energie in den neuen Tag stürzen können. Die angepasste Ergonomie ist dafür ganz entscheidend.

Angepasste Ergonomie heißt für uns, dass sich das Bettsystem dem Körper anpasst und NICHT umgekehrt!

Da zudem jeder Mensch einzigartig ist, gibt es keine Matratze, die für alle Menschen gleichermaßen passt. Somit hat für uns die individuelle Anpassungsmöglichkeit des Bettsystems den höchsten Stellenwert. Zu wenig oder schlechter Schlaf und falsches Liegen können über einen länger andauernden Zeitraum zu Durchblutungsstörungen, Verspannungen, Rückenschmerzen, Allergien, Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Bandscheibenschäden, Ischiasbeschwerden oder Rheuma führen. Diese sind nicht das Resultat Ihres Alters oder Ihrer Lebensumstände.

Um sich an den jeweiligen Körper anpassen zu können, muss eine ergonomische Matratze bei den schwereren Körperpartien nachgeben und die leichteren stützen. Ein besonderes Augenmerk liegt also auf Schultern, Lendenwirbelbereich, Becken und Waden. Die OrthoDorn® Matratzen funktionieren wie ein Baukastensystem. Sie bestehen aus einer Basisauflage, die je nach Größe, Gewicht und Schlafgewohnheiten auf die speziellen Bedürfnisse des Schlafenden abgestimmt werden können. Vier Modulbereiche in Schulter-, Lenden-, Becken- und Wadenbereich sowie unterschiedliche Härtegrade werden dazu eingesetzt, die empfindlichen Zonen abzupuffern und Andere zu stützen. Die OrthoDorn® Matratzen entlasten somit den Körper auf der ganzen Länge. Die Module können jederzeit in die Matratzen eingelegt und nach Bedarf ausgetauscht werden. Das heißt, Sie können auf veränderte Bedürfnisse sofort reagieren, ohne sich eine neue Matratze zulegen zu müssen.

Wir verbringen ein Drittel unseres Lebens im Schlaf!

Doch Schlafen ist nicht gleich Schlafen. Es gibt viele Faktoren, die die Ruhezeit stören können. Als ein Störfaktor erweist sich oftmals ein zu hartes oder zu weiches Nachtlager. Das Problem beginnt bereits beim Kauf: Statt auf gesundheitliche oder orthopädische Aspekte zu achten, wird nach Farbe und Form gekauft. Doch das kann sich schnell rächen. Nicht nur, dass der Schlaf unterbrochen wird, aufgrund der unbequemen Lage können auch nachweisbar eben aufgeführte Schäden auftreten. Die Wirbelsäule ist davon besonders betroffen. Wir von OrthoDorn® beraten Sie deshalb auf höchstem Niveau, denn Ihr gesunder Schlaf liegt uns am Herzen.

Worauf muss ich beim Kauf eines neuen Schlafsystems achten?

Ihr Bett (Lattenrost, Matratze, Kissen und Bettwäsche) sollte auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sein. Jeder Mensch hat andere körperliche Besonderheiten und persönliche Vorlieben beim Schlafen. Diese sollten bei der Gestaltung des Nachtlagers berücksichtigt werden! Ob Raumklima, Lichtverhältnisse oder die Unterlage, auf der Sie schlafen – alle diese Faktoren können Ihren Schlaf positiv oder negativ beeinflussen. Deshalb ist es wichtig, das richtige Schlafsystem zu finden, in dem Sie sich rundum wohl fühlen.