Laden...
Für Ihre Gesundheit – Zirbenholz 2018-01-12T15:59:01+00:00

Das Geheimnis der Zirbe

Dieses kraftvolle und regenerierende Holz lässt Sie besser und vor allem gesünder schlafen

Woher kommt das Zirbenholz?

Das immer mehr begehrte Zirbenholz stammt von der Zirbelkiefer welche eine echte Überlebenskünstlerin ist. Hoch oben im Alpenraum, besonders in den Zentralalpen, auf etwa 1600–2200 m, wagt sie sich in Bereiche vor, in denen kaum eine andere Baumart Chancen hat zu überleben. Die Zirbelkiefer trotzt allen widrigen Umständen und kann sogar etwa 25 m hoch und 1,5 m breit werden.

Sie erfüllt dort eine wichtige Schutzfunktion: Sie bewahrt den Wald und das Tal vor den Folgen extremer Witterung wie Lawinen, Steinschlag und Erosion.

Bedenkt man die Wetterbedingungen und die Temperaturschwankungen, so grenzt es an ein Wunder, dass diese besonderen Bäume so stark und groß werden und auch neben Eibe und Eiche zu den langlebigsten Bäumen zählen. Trotz Unwettern und Temperaturen von bis zu -43 Grad Celsius bleibt die Zirbelkiefer an ihrem lebensfeindlichen Standort bestehen.

Das Zirbenholz – ein echtes Naturwunder

Unter einer graubraunen, längsrissigen Borke des Zirbelkieferstammes verbirgt sich gelbes Splintholz – so nennt man das noch junge, physiologisch aktive Holz zwischen Rinde und Kern. Im Kern dagegen ist das Holz eher rotbraun.

Der Stamm ist von vielen Harzkanälen durchzogen und wird wegen seines hohen Gehalts an ätherischen Ölen sehr geschätzt. Von Zirbenholz geht ein typischer, warmer und feiner Duft aus. Selbst viele Jahrzehnte nach der Verarbeitung kann man den typischen Geruch noch wahrnehmen. In der Holzindustrie wird vermehrt Holz von 400 Jahre alten Bäumen verwendet. Doch gleich dazu noch vermerkt, falls Sie gerade einen großen Schreck vor der Zahl bekommen haben: Vom Aussterben ist die Zirbelkiefer keineswegs bedroht – es wächst sogar mehr nach als verbraucht wird.

Allein durch die Wachstumsdauer kann man hierbei nicht von einem Billigholz sprechen. Doch bedenkt man die vielseitigen Eigenschaften und Wirkungen des Zirbenholzes ist es das definitiv wert!

Wissenschaftlich erwiesen: Die positiven Eigenschaften von Zirbenholz.

Bereits seit Jahrhunderten sind die positiven Eigenschaften bekannt und werden genutzt. Mehrere aufwendige, wissenschaftliche Studien haben diese Eigenschaften bereits untermauert und bestätigt. Es hatte schon seinen Grund, dass die Menschen über Jahrhunderte hinweg zum Meinungsaustausch ausgerechnet in der Zirbenstube beieinander saßen, denn die sehr langsam wachsende Zirbelkiefer versinnbildlicht Ruhe und Harmonie schlechthin. Auch hier war die positive Wirkung auf das Gemüt bereits erkannt worden und hat sicher den ein oder anderen Streit vermieden. Und auch wenn es dem einen oder anderen etwas skuril vorkommt: Probieren Sie es aus und lassen sie sich von der Zirbelkiefer eines Besseren belehren.

Eingelagert im Holz, sowie auch in Nadeln und Harz, befindet sich das leicht flüssige Pinosylvin in hoher Konzentration. Dieses ist nicht nur für den typischen Duft verantwortlich, welcher sich vor allem in verbauter Form voll entfaltet, sondern unterstützt auch Wohlbefinden und Gesundheit. Zudem sorgt es für eine hohe Widerstandskraft gegenüber Schädlingen oder Pilzen – das Holz behält über Jahrzehnte seine antibakterielle Wirkung und seinen angenehmen Duft. Das kommt vor allem Allergikern zugute.

Jetzt im Shop stöbern

OrthoDorn

Isarstraße 1a, 83026 Rosenheim

Tel: +49 8031 809 3360
info@orthodorn.de

Öffnungszeiten

Montag – Freitag 09:00 – 18:00 Uhr
Samstag 09:00 – 16:00 Uhr